Aktuelles


Aktuelles

Letzter Newsletter

Wir haben für Sie nützliche Informationen zusammengestellt, um sich über die aktuelle Lage, Anweisungen und Hilfen zu informieren.

Da laufend neue Erkenntnisse gewonnen werden, versuchen wir die Aktualität der Informationen durch direkte Verlinkung auf die Informationsquellen zu gewährleisten. 

INFORMATIONSSCHREIBEN AWI TREUHAND

·       Informationen zur Kurzarbeit (18.03.2020)

·       Muster zur Arbeitgeberbestätigung für pandemiebedingte Ausgangssperren (19.03.2020)

·        Informationen zur steuerlichen Behandlung von Lohnersatzleistungen (19.03.2020)

·        Informationen zum häuslichen Arbeitszimmer (25.03.2020)

·        Informationen zu Verdienstausfallentschädigung nach InfSchG (26.03.2020)

·        Informationen - was muss ich als Arbeitgeber beachten? (01.04.2020)

·        Informationen zum Kurzarbeitergeld (01.04.2020)

·        AWI Mobil - der beste Weg zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung (03.04.2020)

INFORMATIONEN ZU KURZARBEIT

·       Niederschrift Kurzarbeitergeld (Agentur für Arbeit)

·       Informationen zur Kurzarbeit (AWI TREUHAND 18.03.2020)

·       Bundesministerium für Arbeit und Soziales - Gesetz zum Erleichterten Zugang zu Kurzarbeitergeld

·       Die Beantragung von Kurzarbeitergeld erfolgt bei der jeweils zuständigen Agentur für Arbeit. (Agentur für Arbeit Augsburg)

·       Weitere aktuelle Informationen erhalten Sie auf der Seite der Bundesagentur für Arbeit.

·       Eine Tabelle zur Berechnung des Kurzarbeitergeldes (Arbeitsagentur)

·       Erklärvideo zum Kurzarbeitergeld  (IHK Schwaben)

·        Informationen zum Kurzarbeitergeld (AWI TREUHAND 01.04.2020)

Informationen zur Sicherstellung der Liquidität

·        Informationen zu Verdienstausfallentschädigung nach InfSchG (AWI TREUHAND 26.03.2020)

Informationen zum Arbeitsschutz 

·       IHK für München und Oberbayern – Dienstreise, Arbeitsausfall, Arbeitsschutz

·       Vereinigung der Bayerischen Wirtschaft

·       Bundesministerium für Arbeit und Soziales

Informationen zu Auslandsreisen

·       Leitfaden der Berufsgenossenschaft RCI, der Gesamtverband der Versicherungsunternehmen, die Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf sowie die International SOS Foundation zur Gefährdungsbeurteilung bei beruflichen Auslandsreisen

·       Aktuelle Informationen des Auswärtigen Amts

Aktuelle Informationen zu COVID-19 

·       Bundesministerium für Gesundheit

·       Robert Koch Institut (RKI)

·       Risikogebiete, Fallzahlen 

 

Hilfsprogramm der Bundesregierung

·       Bundesfinanzministerium

Informationen der Bayerischen Staatsregierung

·       Aktuelles Coronavirus

 

Hotlines

·       Bayerische Staatsregierung

·         Coronavirus Hotline: 089-2162-2101

·         Mail: coronavirus-info@stmwi.bayern.de

·       Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

·         Hotline Tel. 09131 6808-5101 

·       Bundesagentur für Arbeit

·         Hotline Tel. 0800 45555 20

·       Task Force der LfA Förderbank Bayern hinsichtlich Fragen zu Darlehen

·         Hotline Tel. 089 2124-1000

 

Downloads

·       Antrag auf Verdienstausfallentschädigung nach InfSchG (Regierung von Schwaben)

·       Hinweis arbeitsrechtliche Folgen Pandemie (Bundesverband der Deutschen Arbeitgeberverbände)

·       Anzeige über Arbeitsausfall (Agentur für Arbeit)

·       Anlage zur Anzeige über Arbeitsausfall (Agentur für Arbeit)

·       Niederschrift Kurzarbeitergeld (Agentur für Arbeit)

·       Merkblatt FAQ zum Coronavirus (Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung)

·       Leitfaden Gefährdungsbeurteilung Coronavirus (BG RCI, GVNW, HHUniversität, ISF)

·       Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsministerien für Gesundheit und Pflege sowie für Familie, Arbeit und Soziales vom 16. März 2020“ (Anlage)

·       Informationen zur Kurzarbeit (AWI TREUHAND 18.03.2020)

·       Muster zur Arbeitgeberbestätigung für pandemiebedingte Ausgangssperren

·       Informationen zur steuerlichen Behandlung von Lohnersatzleistungen (AWI TREUHAND 19.03.2020)

·       Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 20. März 2020 zur vorläufigen Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

·       Informationen zum häuslichen Arbeitszimmer (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·        Informationen zur KVB (Videosprechstunde) (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·        Informationen zu Verdienstausfallentschädigung nach InfSchG (AWI TREUHAND 26.03.2020)

·        Informationen - was muss ich als Arbeitgeber beachten? (01.04.2020)

·        Informationen zum Kurzarbeitergeld (AWI TREUHAND 01.04.2020)

·        AWI Mobil - der beste Weg zur Erstellung Ihrer Einkommensteuererklärung (AWI TREUHAND 03.04.2020)


Sehr geehrte Mandantin, sehr geehrter Mandant,

Arbeitslohn besteht bekanntlich nicht nur aus dem Entgelt, das monatlich auf den Konten Ihrer Arbeitnehmer landet. Auch Sachbezüge und sonstige Vorteile, die Sie als Arbeitgeber gewähren, unterliegen der Lohnsteuer- und Sozialversicherungspflicht und müssen in der Lohnabrechnung berücksichtigt werden.

Es ist möglich, Ihren Mitarbeitern jeden Monat Sachzuwendungen im Wert von maximal 44 € zusätzlich zum vereinbarten Arbeitslohn steuer- und sozialversicherungsfrei zukommen zu lassen. Da es sich hierbei um eine sog. Freigrenze handelt, wird die gesamte Sachleistung lohnsteuer- und sozialversicherungspflichtig, sobald die 44 € auch nur um einen Cent überschritten werden. Daher ist es wichtig, den Wert aller gewährten Sachzuwendungen genau zu kennen, um die Freigrenze nicht unabsichtlich zu überschreiten.

Eine besondere Form des Sachlohns stellt die Gewährung von Gutscheinen dar. Damit diese steuerlich anerkannt werden, müssen Sie einige Details beachten. Seit 2020 haben sich außerdem die Regelungen zur Gewährung von Gutscheinen geändert, sodass die bestehenden Sachbezugsgewährungen überprüft werden sollten. Eine Kostenerstattung/Barauszahlung von eingereichten Rechnungen/Belegen stellt keinen Sachbezug im steuerlichen Sinne dar und ist demnach nicht mehr steuer- und sozialversicherungsfrei zu gewähren.

Lassen Sie uns an Ihren Aufgaben teilhaben. Wir unterstützen Sie gerne bei der Einhaltung dieser Vorschriften. Alle Informationen wurden nach bestem Wissen erstellt, jedoch ohne Gewähr. Diese Information ersetzt nicht die individuelle Beratung.

In unserer Infografik sehen Sie, worauf Sie bei der Gutscheingewährung im Detail achten müssen und welche Änderungen seit dem 01.01.2020 gelten. Für Rückfragen stehen wir gerne zu Ihrer Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Team der AWI TREUHAND


Wir haben für Sie nützliche Informationen zusammengestellt, um sich über die aktuelle Lage, Anweisungen und Hilfen zu informieren.

Da laufend neue Erkenntnisse gewonnen werden, versuchen wir die Aktualität der Informationen durch direkte Verlinkung auf die Informationsquellen zu gewährleisten. 

INFORMATIONSSCHREIBEN AWI TREUHAND

·       Informationen zu Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus (19.03.2020)

·        Informationen zur Schließung von Betrieben (23.3.2020)

·        Informationen zur Rückforderung der Umsatzsteuervorauszahluung (25.03.2020)

·        Informationen zur Lockerung des Insolvenzrechts (25.03.2020)

·        Informationen zur KVB (Videosprechstunde) (25.03.2020)

·        Informationen zu Verdienstausfallentschädigung nach InfSchG (26.03.2020)

·       Berechnungshilfe zur Feststellung einer Liquiditätslücke (Antrag auf Soforthilfe) (01.04.2020)

Informationen zur Sicherstellung der Liquidität

·       Liquiditätshilfe durch Kredite und Risikoübernahme der LfA Förderbank

·       Ausfallbürgschaften für Kredite in Höhe von 80 % - 90 %

·       Beteiligung des Staats an Unternehmen unmittelbar vor der Insolvenz über Bayernfonds

·       Soforthilfe für Betriebe bis 250 Mitarbeiter in Höhe von 5.000 Euro bis 30.000 Euro, Anträge sind über die Bezirksregierungen zu stellen

·       Besicherung von Überbrückungskrediten durch Antrag über das Finanzierungsportal der Deutschen Bürgschaftsbanken

·         Bürgschaftsbank Bayern GmbH

·         Finanzierungsportal

·       Stundung von Körperschaft-, Einkommen- und Umsatzsteuer sowie Herabsetzung der Vorauszahlungen. Stundungszinsen können im konkreten Einzelfall vom zuständigen Finanzamt erlassen werden. Wir unterstützen Sie dabei gerne, kommen Sie einfach auf uns zu. Steuererleichterungen (AWI TREUHAND 19.03.2020)

·       Antragsformular auf Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus.

·       Erklärvideo zur Corona-Soforthilfe (IHK Schwaben)

·       Informationen zur Rückforderung der Umsatzsteuervorauszahlung (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·       Informationen zur Lockerung des Insolvenzrechts (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·        Informationen zu Verdienstausfallentschädigung nach InfSchG (AWI TREUHAND 26.03.2020)

·       Berechnungshilfe zur Feststellung einer Liquiditätslücke (Antrag auf Soforthilfe) (AWI TREUHAND 01.04.2020)

Informationen zu Betriebsschließung und Einschränkungen 

·       Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsministerien für Gesundheit und Pflege sowie für Familie, Arbeit und Soziales vom 16. März 2020, siehe insbesondere Punkte 1 bis 5 sowie nachfolgende Erläuterungen.

·       Katastrophenfall: was heißt das für Ihr Unternehmen (IHK Schwaben)

·       Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 20. März 2020 zur vorläufigen Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

Aktuelle Informationen zu COVID-19 

·       Bundesministerium für Gesundheit

·       Robert Koch Institut (RKI)

·       Risikogebiete, Fallzahlen 

 

Hilfsprogramm der Bundesregierung

·       Bundesfinanzministerium

Informationen der Bayerischen Staatsregierung

·       Aktuelles Coronavirus

 

Hotlines

·       Bayerische Staatsregierung

·         Coronavirus Hotline: 089-2162-2101

·         Mail: coronavirus-info@stmwi.bayern.de

·       Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

·         Hotline Tel. 09131 6808-5101 

·       Bundesagentur für Arbeit

·         Hotline Tel. 0800 45555 20

·       Task Force der LfA Förderbank Bayern hinsichtlich Fragen zu Darlehen

·         Hotline Tel. 089 2124-1000

 

Downloads

·       Antrag auf Verdienstausfallentschädigung nach InfSchG (Regierung von Schwaben)

·       Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsministerien für Gesundheit und Pflege sowie für Familie, Arbeit und Soziales vom 16. März 2020“ (Anlage)

·       Informationen zu Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus (AWI TREUHAND 19.03.2020)

·       Antragsformular auf Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus

·       Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 20. März 2020 zur vorläufigen Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

·       Informationen zur Schließung von Betrieben (AWI TREUHAND 23.3.2020)

·       Informationen zur Rückforderung der Umsatzsteuervorauszahluung (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·       Informationen zum häuslichen Arbeitszimmer (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·       Informationen zur Lockerung des Insolvenzrechts (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·        Informationen zur KVB (Videosprechstunde) (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·        Informationen zu Verdienstausfallentschädigung nach InfSchG (AWI TREUHAND 26.03.2020)

·       Berechnungshilfe zur Feststellung einer Liquiditätslücke (Antrag auf Soforthilfe) (AWI TREUHAND 01.04.2020)


Aktuelle Themen wie der Coronavirus bieten eine ideelle Basis für Kriminalität im Netz.

Das Landeskriminalamt Baden-Württemberg warnt im Zusammenhang mit COVID-19 vor gefälschten Anträgen auf Soforthilfe.

Im Internet wurden Seiten entdeckt, auf denen Unternehmer aufgefordert werden, Antragsformulare mit Ihren Daten zu befüllen und anschließend hochzuladen.

Teilweise seien Unternehmer auch telefonisch kontaktiert und auf diese Seiten zur Beantragung der Soforthilfe hingewiesen worden

Bleiben Sie bei Aktivitäten im Internet misstrauisch und prüfen Sie, bevor Sie Anhänge laden oder Links auf unsichere Seiten folgen.

Insbesondere bei erhaltenen E-Mails kann es sehr schwierig sein, eine Fälschung zu erkennen.

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik empfiehlt den 3-Sekunden-Sicherheits-Check.

 

Ob eine E-Mail vertrauenswürdig ist, sollte vor dem Öffnen anhand von drei Fragen überprüft werden:

·        Ist der Absender bekannt?

·        Ist der Betreff sinnvoll?

·        Wird der Anhang von diesem Absender erwartet?

 

Lassen Sie sich nicht durch einen Betreff wie „Eilig“, „Wichtig“, „Rechnung“ oder „Mahnung“ unter Druck setzen. Überlegen Sie bei Erhalt einer Rechnung zuerst, welcher Bestellung diese Rechnung zugeordnet werden kann, bevor Sie den Anhang laden.

Aktuell wird durch vermeintlich seriöse Phishing-E-Mails zu Corona versucht, Ihre E-Mail-Anmeldedaten auszuspähen.

Die Sicherheitsfirma Kaspersky warnt z.B. vor gefälschten Nachrichten des Centers for Desease Control and Prevention CDC: https://www.kaspersky.de/blog/coronavirus-phishing/22112/

Auch Trend Micro-Sicherheitsforscher weisen auf neue Attacken im Zusammenhang mit Corona hin: blog.trendmicro.de/coronavirus-als-koeder-in-spam-malware-und-boesartigen-domaenen/


Liebe Mandantinnen und Mandanten,

 

seit Bekanntwerden des neuartigen Corona-Virus SARS-CoV-2 beobachten wir ständig die Lage sowie die Empfehlungen der zuständigen Experten und Behörden. Wir sind vorbereitet, um auf neue Entwicklungen jederzeit mit den passenden Maßnahmen zu reagieren. Neben der Sicherstellung der Bearbeitung laufender Mandate und unserer Verfügbarkeit hat die Gesundheit unserer Mitarbeiter, Mandanten und Geschäftspartner sowie ihrer Familien oberste Priorität.

Nachdem die bayerische Staatsregierung weitere eingreifende Maßnahmen angeordnet und den Katastrophenfall verkündet hat, haben auch wir weitere Maßnahmen zum Schutz unserer Mitarbeiter eingeleitet. Gleichzeitig gilt es auch, Ihre Betreuung und unsere Dienstleistungen für Sie soweit möglich sicherzustellen.

Wir haben allerdings im Vorfeld bereits mit den für Sie zuständigen Finanzämter für diesen Fall Kontakt aufgenommen, dass sämtliche Fristen verlängert werden, sodass Ihnen keinerlei Nachteile hierdurch entstehen.

Weiterhin werden wir mit Ihnen abstimmen, wie mit fälligen Steuerzahlungen zu verfahren ist bzw. wir werden auch die Anpassung der Steuervorauszahlungen gemeinsam mit Ihnen besprechen. Gleichzeitig sprechen wir auch gerne mit Ihren Banken um die Liquidität für Ihr Unternehmen sicherzustellen. Hinsichtlich der Auswirkungen auf Ihr Personal stehen wir mit unseren Kollegen auch für rechtliche Fragen sowie dem Thema Kurzarbeitergeld gerne zur Verfügung. Wir werden Sie hierauf auch direkt ansprechen.

Soweit möglich haben wir für die für Sie zuständigen Mitarbeiter Heimarbeitsplätze eingerichtet, was leider nicht für alle Mitarbeiter möglich war. Wir haben hierbei sichergestellt, dass insbesondere der Datenschutz gewährleistet ist. Von diesen Heimarbeitsplätzen aus haben unsere Mitarbeiter alle Möglichkeiten der digitalen und telefonischen Kommunikation mit Ihnen.

Hierdurch reduziert sich natürlich auch das Infektionsrisiko der für Sie zuständigen Mitarbeiter und wir hoffen, dass wir unsere Leistungen für Sie möglichst ohne Verzögerungen weiter erbringen können.

Wir haben mit unseren Mitarbeitern auch abgestimmt, dass deren Infektionsrisiko durch Kontakte des täglichen Lebens auf ein höchstmögliches Maß reduziert ist.

Leider können wir in der aktuellen Phase nicht sicherstellen, dass uns die von Ihnen an uns gerichtete Post auch zeitnah erreicht. Aufgrund der Quarantäne können Sie uns auch leider keine Unterlagen persönlich abgeben. Bitte senden Sie daher alle Unterlagen idealerweise ausschließlich per E-Mail oder Fax an die für sie zuständigen Mitarbeiter oder laden Sie die Dokumente in die Austauschplattform ‚meine AWI‘.

Soweit Sie persönlich Unterlagen bei uns abgeben wollen, ist dies von Montag bis Freitag in der Zeit von 9:00 bis 14:00 möglich. Wir bitten um Verständnis, dass wir auch bei der Übergabe von Unterlagen auf Infektionsschutz achten müssen.

Sicherlich müssen wir damit rechnen, dass aufgrund der allgemeinen Umstände die Abläufe nicht wie für Sie gewohnt sein werden. Hierfür bitten wir bereits jetzt für Ihr Verständnis und danken für Ihre Unterstützung.

D.h. ab sofort werden die für Sie zuständigen Mitarbeiter, soweit dies uns möglich war, von Heimarbeitsplätzen für Sie aus tätig sein.

Bitte unterstützen Sie daher die für Sie zuständigen Mitarbeiter und uns, indem Sie Ihre zuständigen Mitarbeiter ausschließlich per E-Mail oder Telefon kontaktieren.

Herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Wir hoffen, dass die angeordneten Maßnahmen zeitnah wieder aufgehoben werden können, damit wir Ihnen wie gewohnt zur Verfügung stehen können.

Weitere für Sie wichtige Informationen werden wir auf unserer Homepage www.awi-treuhand.de im Bereich Aktuelles Newsletter aktuelles Jahr  einstellen.

 

Mit freundlichen Grüßen und vielen Dank für Ihr Verständnis

Ihr AWI-Treuhand Team


Nächste Veranstaltung