Aktuelles


Aktuelles

Letzter Newsletter

Gesetzliche Krankenversicherung: Wie wirken sich pauschale Bonuszahlungen steuerlich aus?
Stichtag: Wann gilt der Vollstreckungsschutz aufgrund der Corona-Pandemie?
Schenkungsteuer: Nachrangiger Nießbrauch mindert den Erwerb des Bedachten
Rechnungslegung: Rückwirkung einer Rechnungsberichtigung und Vorsteuerabzug
Schachtelprivileg: Steuerpflicht von Streubesitzdividenden ist verfassungsgemäß
Elektromobilität: Vereinfachter Auslagenersatz für das Aufladen eines Firmenwagens
Kurzarbeitergeld: Wann Arbeitnehmer mit Steuererstattungen rechnen können
Reform: Geändertes Wohnungseigentumsgesetz tritt in Kraft

Wichtige Steuertermine Dezember 2020

10.12.
Umsatzsteuer
Lohnsteuer
Solidaritätszuschlag
Kirchenlohnsteuer ev. und röm.-kath.

10.12.
Einkommen- bzw. Körperschaftsteuer
Solidaritätszuschlag
Kirchensteuer ev. und röm.-kath.

Zahlungsschonfrist: bis zum 14.12.2020. Diese Schonfrist gilt nicht bei Bar- und Scheckzahlungen.
Achtung: Bei Scheckzahlungen gilt die Zahlung erst drei Tage nach Eingang des Schecks als geleistet!


Die Bundesregierung plant, pandemiebedingte Sonderregelungen beim Kurzarbeitergeld zu verlängern. Wir fassen die Eckpunkte des „Beschäftigungssicherungsgesetzes“ zusammen. Zudem stellen wir Ihnen ein aktuelles Urteil vor, das belegt, dass ein Bonus für gesundheitsbewusstes Verhalten den Sonderausgabenabzug nicht mindern muss. Im Steuertipp beleuchten wir, wie die 66-%-Grenze bei einem Angehörigenmietvertrag zu prüfen ist, wenn im selben Haus eine Wohnung fremdvermietet wird.


Das Bundesfinanzministerium hat das Muster für die Lohnsteuer-Anmeldung 2021 bekanntgemacht. Vor diesem Hintergrund stellen wir Ihnen eine Änderung vor, die sich bei der Aufschlüsselung der Lohnsteuer-beträge ergibt. Darüber hinaus befassen wir uns mit dem Ansatz einer Pensionsrückstellung für einen Al-leingesellschafter-Geschäftsführer in Fällen der Entgeltumwandlung. Der Steuertipp beleuchtet anhand der Lohnsteuer-Richtlinien die Anschaffung und die Gestellung von Schutzmasken.


Die Bundesregierung plant, pandemiebedingte Sonderregelungen beim Kurzarbeitergeld zu verlängern. Wir fassen die Eckpunkte des „Beschäftigungssicherungsgesetzes“ für Sie zusammen. Darüber hinaus beantworten wir die Frage, ob die Steuerpflicht von Streubesitzdividenden, die der Gesetzgeber 2013 auch für den reinen Inlandssachverhalt eingeführt hat, verfassungsgemäß ist. Der Steuertipp beleuchtet die Übertragung einer Pensionsverpflichtung auf einen Pensionsfonds.


Wir haben für Sie nützliche Informationen zusammengestellt, um sich über die aktuelle Lage, Anweisungen und Hilfen zu informieren.

Da laufend neue Erkenntnisse gewonnen werden, versuchen wir die Aktualität der Informationen durch direkte Verlinkung auf die Informationsquellen zu gewährleisten. 

INFORMATIONSSCHREIBEN AWI TREUHAND

·       Informationen zu Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus (19.03.2020)

·        Informationen zur Schließung von Betrieben (23.3.2020)

·        Informationen zur Rückforderung der Umsatzsteuervorauszahlung (25.03.2020)

·        Informationen zur Lockerung des Insolvenzrechts (25.03.2020)

·        Informationen zu Verdienstausfallentschädigung nach InfSchG (26.03.2020)

·       AWI Unternehmensberatung - in der Corona-Krise zu 100 Prozent gefördert  (10.04.2020)

·       Berechnungshilfe zur Feststellung einer Liquiditätslücke (Antrag auf Soforthilfe) (21.04.2020)

·       Informationen zur „Corona-Prämie“ (05.06.2020)

·       Informationen zum "Konjunkturpaket“ (05.06.2020)

·       Bundesprogramm - Ausbildungsförderung (AWI TREUHAND 17.08.2020)

·       Informationen zur befristeten Absenkung der Umsatzsteuersätze (31.08.2020)

·       Informationen zum Erstattungsanspruch nach IfSchG (27.10.2020)

·       Informationen zum Überbrückungshilfe II (27.10.2020)

·       Neustarthilfe für Soloselbständige (27.11.2020)

Informationen zur Sicherstellung der Liquidität

·       Liquiditätshilfe durch Kredite und Risikoübernahme der LfA Förderbank

·       Liquiditätshilfe durch Kredite und Risikoübernahme der KfW

·       Beteiligungskapital für Existenzgründer und kleinere oder mittlere Unternehmen

·       Soforthilfe für Betriebe bis 250 Mitarbeiter in Höhe von 5.000 Euro bis 30.000 Euro, Anträge sind über die Bezirksregierungen zu stellen

·       Besicherung von Überbrückungskrediten durch Antrag über das Finanzierungsportal der Deutschen Bürgschaftsbanken

·         Bürgschaftsbank Bayern GmbH

·         Finanzierungsportal

·       Stundung von Körperschaft-, Einkommen- und Umsatzsteuer sowie Herabsetzung der Vorauszahlungen. Stundungszinsen können im konkreten Einzelfall vom zuständigen Finanzamt erlassen werden. Wir unterstützen Sie dabei gerne, kommen Sie einfach auf uns zu. Steuererleichterungen (AWI TREUHAND 19.03.2020)

·       Antragsformular auf Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus.

·       Erklärvideo zur Corona-Soforthilfe (IHK Schwaben)

·       Informationen zur Rückforderung der Umsatzsteuervorauszahlung (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·       Informationen zur Lockerung des Insolvenzrechts (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·        Informationen zu Verdienstausfallentschädigung nach InfSchG (AWI TREUHAND 26.03.2020)

·       Berechnungshilfe zur Feststellung einer Liquiditätslücke (Antrag auf Soforthilfe) (AWI TREUHAND 21.04.2020)

Informationen zu Betriebsschließung und Einschränkungen 

·       Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsministerien für Gesundheit und Pflege sowie für Familie, Arbeit und Soziales vom 16. März 2020, siehe insbesondere Punkte 1 bis 5 sowie nachfolgende Erläuterungen.

·       Katastrophenfall: was heißt das für Ihr Unternehmen (IHK Schwaben)

·       Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 20. März 2020 zur vorläufigen Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

Aktuelle Informationen zu COVID-19 

·       Bundesministerium für Gesundheit

·       Robert Koch Institut (RKI)

·       Risikogebiete, Fallzahlen 

 

Hilfsprogramm der Bundesregierung

·       Bundesfinanzministerium

Informationen der Bayerischen Staatsregierung

·       Aktuelles Coronavirus

 

Hotlines

·       Bayerische Staatsregierung

·         Coronavirus Hotline: 089-2162-2101

·         Mail: coronavirus-info@stmwi.bayern.de

·       Bayerisches Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL)

·         Hotline Tel. 09131 6808-5101 

·       Bundesagentur für Arbeit

·         Hotline Tel. 0800 45555 20

·       Task Force der LfA Förderbank Bayern hinsichtlich Fragen zu Darlehen

·         Hotline Tel. 089 2124-1000

 

Downloads

·       Antrag auf Verdienstausfallentschädigung nach InfSchG (Regierung von Schwaben)

·       Allgemeinverfügung der Bayerischen Staatsministerien für Gesundheit und Pflege sowie für Familie, Arbeit und Soziales vom 16. März 2020“ (Anlage)

·       Informationen zu Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus (AWI TREUHAND 19.03.2020)

·       Antragsformular auf Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Coronavirus

·       Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Gesundheit und Pflege vom 20. März 2020 zur vorläufigen Ausgangsbeschränkung anlässlich der Corona-Pandemie

·       Informationen zur Schließung von Betrieben (AWI TREUHAND 23.3.2020)

·       Informationen zur Rückforderung der Umsatzsteuervorauszahluung (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·       Informationen zum häuslichen Arbeitszimmer (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·       Informationen zur Lockerung des Insolvenzrechts (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·        Informationen zur KVB (Videosprechstunde) (AWI TREUHAND 25.03.2020)

·        Informationen zu Verdienstausfallentschädigung nach InfSchG (AWI TREUHAND 26.03.2020)

·       AWI Unternehmensberatung - in der Corona-Krise zu 100 Prozent gefördert  (AWI TREUHAND10.04.2020)

·       Berechnungshilfe zur Feststellung einer Liquiditätslücke (Antrag auf Soforthilfe) (AWI TREUHAND 21.04.2020)

·       Informationen zur „Corona-Prämie“ (AWI TREUHAND 05.06.2020)

·       Informationen zum Konjunkturpaket“ (AWI TREUHAND 05.06.2020)

·       Bundesprogramm - Ausbildungsförderung (AWI TREUHAND 17.08.2020)

·       Informationen zur befristeten Absenkung der Umsatzsteuersätze (AWI TREUHAND 31.08.2020)

·       Informationen zum Erstattungsanspruch nach IfSchG (AWI TREUHAND 27.10.2020)

·       Informationen zum Überbrückungshilfe II (AWI TREUHAND 27.10.2020)

·       Neustarthilfe für Soloselbständige (AWI TREUHAND 27.11.2020)


Nächste Veranstaltung

Mit schnellen Schritten geht ein ungewöhnliches und turbulentes Jahr zu Ende, das viele Steuerrechtsänderungen mit sich brachte. Und für das Jahr 2021 stehen weitere Neuerungen an.

In unserem Online Seminar: Handlungsbedarf zum Jahreswechsel 2020/2021 am Mittwoch, den 9. Dezember 2020, 15:00 bis 17:00 Uhr informieren wir über die von Gesetzgeber, Finanzverwaltung und Rechtsprechung geplanten Änderungen. Sie betreffen nicht nur Unternehmer und Arbeitgeber, sondern auch Immobilienbesitzer sowie allgemein alle Steuerzahler.

Detaillierte Informationen zu den wichtigsten Seminarinhalten stellen wir Ihnen in Kürze bereit.

Bei Interesse können Sie sich bereits jetzt anmelden.

 Teilnahmebedingungen:

Die Veranstaltung richtet sich unter anderem an Unternehmer*Innen, Existenzgründer*Innen, Geschäftsführer*Innen, Mitarbeiter*Innen der entsprechenden Fachabteilungen sowie alle am Thema interessierte Privatpersonen. Nach Eingang Ihrer Anmeldung wird eine Anmeldebestätigung für das von Ihnen gewählte Angebot ausgestellt. Damit ist Ihre Anmeldung bindend. Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Die Anmeldungen werden in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs berücksichtigt. Für kostenfreie Veranstaltungen gilt: Sollten Sie am Veranstaltungstag verhindert sein, geben Sie uns bitte rechtzeitig Bescheid, damit wir den Platz für andere Interessierte freigeben können.
Die AWI Treuhand Steuerberatungsges. GmbH & Co. KG behält sich das Recht vor, die Veranstaltung bei zu geringer Nachfrage oder bei anderen wichtigen Gründen, die nicht von der AWI Treuhand Steuerberatungsges. GmbH & Co. KG zu vertreten sind, auch nach Erhalt der Teilnahmebestätigung zu verschieben oder abzusagen.

Datenschutzbestimmungen:

Der (die) Teilnehmer(in) nimmt die Datenschutzhinweise zustimmend zur Kenntnis und ist damit einverstanden, dass die zur Verfügung gestellten personenbezogenen Daten von den Veranstaltern intern zu organisatorischen und statistischen Zwecken sowie bei kostenpflichtigen Veranstaltungen zu Buchhaltungs- und Zahlungsverkehrszwecken verarbeitet und gespeichert werden. Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten erfolgt nur im Falle der jeweiligen Einwilligung. Wenn Sie künftig von uns keine Informationen mehr erhalten möchten, können Sie der Verwendung Ihrer Daten für Werbezwecke gemäß § Art. 7 Abs. 3 DSGVO jederzeit widersprechen.

Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl des Webinars begrenzt ist. Die Anmeldungen werden daher in der Reihenfolge des zeitlichen Eingangs berücksichtigt.
Mit der Anmeldung bestätige ich, dass ich die Teilnahmebedingungen und Datenschutzhinweise gelesen habe.

Zur Anmeldung